Grundsätzliches

Die Ultraviolettbestrahlung des Blutes hat Einfluß bei allen Erkrankungen, in denen eine Durchblutungsstörung der kleinen und kleinsten Blutgefäße zugrunde liegt.

Was passiert bei der UVB ?

In der Regulationsmedizin ist die Ultraviolettbestrahlung des Blutes auch eine Stimulations- und Anregungstherapie, die das Gleichgewicht vieler biologischer Regelkreise in Einklang bringt. Es entstehen so genannte aktivierte Sauerstoffstufen, die eine biologische Wirkung haben und eine Vielzahl von Körperfunktionen und Stoffwechselvorgängen beeinflussen. So kommt es zu:

  • einer Verbesserung der Sauerstoffaufnahme der Zellen
  • einen verbesserten Energiehaushalt der Zellen
  • eine gesteigerte Sauerstoff-Ausnutzung

Diese Wirkungen dauern auch nach der Behandlung noch eine ganze Weile an. Die UVB hat also einen Langzeiteffekt!

Indikationen

  • Gicht
  • funktionelle Durchblutungsstörungen (Migräne, Raynaud-Syndrom)
  • Krebsbegleittherapie
  • Lebererkrankungen
  • Fettstoffwechselstörung
  • Durchblutungsstörungen
  • Begleiterkrankungen des Diabetes
  • Blutzuckererhöhungen

Kontraindikationen

  • Photosensibilität (UV C Licht)
  • Fieber unklarer Genese
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • akute Blutungen
  • Blutungsneigung
  • Kortisonpräparate führen zu einer Wirkungsminderung

Nebenwirkungen

An leichten und vorübergehenden Reaktionen werden gelegentlich beobachtet:

  • Flush (Hitzewallung und Rötung) im Hals und Kopfbereich
  • Druckgefühl hinter dem Brustbein
  • Mattigkeit nach der Behandlung
  • Vermehrter Harndrang

Wie wird sie durchgeführt?

Etwa 50 ml Blut werden aus einer Vene entnommen und mit Zitronensäure ungerinnbar gemacht. Danach wird dieses Blut in einer speziellen Apparatur zweimal an einer energiereichen Ultraviolett-Lichtquelle mit einem ganz bestimmten Wellenspektrum vorbeigeleitet. Schließlich wird das Blut in die Armvene zurückgespritzt. Der gesamte Zeitaufwand beträgt etwa 10 Minuten.

Dosis und Behandlungsintervalle

Die Anzahl der Sitzungen je Serie beträgt 6 – 10. In den ersten 3 Wochen werden jeweils zwei Sitzungen und danach wöchentlich eine Sitzung durchgeführt.

Die Intervalle der Sitzungen zur Auffrischung sind individuell zu bestimmen.
Im Allgemeinen ist eine Sitzung zur Auffrischung alle 4 Wochen empfehlenswert.

Kosten

30 Euro / Sitzung

Zurück zur Übersicht